Logo
    
CH-Schaffhausen ERNEUERUNG SPITÄLER ESSH, 2. Preis
Das Kantonsspital liegt in ruhiger Lage nahe einer Waldlichtung auf dem Geissberg in Schaffhausen / Schweiz. Seit der Entstehung in den 1950er Jahren wurden insbesondere mit umfassenden Sanierungsmaßnahmen in den 90er Jahren die besonderen Qualitäten des Standortes sukzessive überformt. Der Entwurf der ARCHIPEL Planergemeinschaft (Team aus ASTOC Architects and Planners, GWJ ARCHITEKTUR und IAAG Architekten) nutzt die Chancen, die die bauliche Grundstruktur und naturräumliche Gegebenheiten bieten, um dem Ort seine Ruhe und Wertigkeit zurück zu geben.

Unter der Massgabe, einzig das ursprüngliche Kantonsspital langfristig zu erhalten und zugleich Teile des Baumbestandes zu reduzieren bzw. zu konzentrieren, können die Blickbeziehungen innerhalb der Lichtung geweitet und so mehr freier Raum für das Spital gewonnen werden.

Das neue Spitalgebäude entsteht im Nordosten des Areals, an der Kreuzung von Grafenbuckstrasse und J.J. Wepfer-Strasse. Hierdurch gelingt es, möglichst früh alle motorisierten Verkehre (Besucher, Logistik, RTW, etc.) „abzufangen“ und die angrenzenden Bereiche weitgehend von Personen- und Lieferverkehr freizuhalten. Die Lichtung steht damit wieder einzig der Rehabilitation und Erholung des Patienten zur Verfügung. Der Neubau orientiert sich in seiner Ausrichtung an der Geometrie des Y-förmigen Bestandsgebäudes und schafft so einen städtebaulichen Bezug zwischen dem alten und dem neuen Spital.


www.archipel-planer.ch